Hagen, Rathaus, Nr. 3

02/16

Wanderparkplatz Hagen, Rathaus (fürs Navi: Schulstr. 8)

Nr. 3 (ca. 4,1 Kilometer)

Hagen ist überregional für seine Kirschblüte bekannt. Dass es darüber hinaus und zu allen Jahreszeiten abwechslungsreiche und schöne Wanderwege gibt, zeigt z. B. Wanderweg Nr. 3.

GPSies - HVH Wanderweg 3Hagen liegt in einem Tal auf der Nordseite des Teutoburger Waldes und die Stadt heißt offiziell dementsprechend Hagen am Teutoburger Wald. In Hagen gibt es einen umtriebigen Heimatverein, der auf seiner Internet-Homepage auch jede Menge Informationen zur Geschichte der Stadt und zum Thema Wandern bereitstellt – in seltener Qualität. So gibt es auch zu Nr. 3 eine Karte mit Höhenprofil u.v.m.

Das heißt natürlich auch, dass ich mich hier kurz fassen kann. Außerdem gibt es natürlich noch die Wanderkarte des Naturparks gegenüber dem Rathaus, auf der anderen Seite der Schulstraße.

Der Wanderweg Nr. 3 dreht hauptsächlich auf asphaltierten Wegen eine Runde im Südwesten der Stadt und führt durchs Brook und über den Ellenberg. Gehen Sie am Rathaus entlang zur Martinistraße und weiter über die Straße Am Kirchplatz, dann links Am Dorfbrunnen, rechts in die Alte Straße, schließlich links Im Brook am Poggenbach entlang. Vor dem Wald biegen Sie links in die Brückenstraße ein, aber nur kurz. Bleiben Sie am Waldrand und biegen Sie nach einigen Metern wieder rechts in die Straße Im Brook ein. Die führt Sie zur Gaststätte „Zum Wiesental“. Nach den Häusern verlässt man den Wiesentalweg nach links und steigt berghoch. „Schüttenkamp“ wird diese Strecke genannt. Man muss ca. 30 Höhenmeter gewinnen und trifft oben auf die Straße Am Ellenberg. Hier wird es mit der Wegführung etwas unklar. Die (wohl neuere, auf der Homepage des Heimatvereins zu erkennende und unterwegs gekennzeichnete) Variante des Weges führt noch etwas auf der Straße Am Ellenberg nordwärts, die (wohl ältere, auf der Wanderkarte im Ortskern eingezeichnete) Variante führt schon hier wieder bergab, und zwar über den Grottenweg. Von hier oben hat man auf jeden Fall einen schönen Blick auf den Ort.

Blick auf Hagen vom Grottenweg

Wenn man über den Grottenweg absteigt, muss man über die Straßen Im Dreskamp und Mentruper Esch zum Haskamp wandern. Wenn man oben noch ein Stück auf dem Ellenberg weiterspaziert und erst den Weg nach dem Grottenweg bergab nimmt, kommt man direkt auf den Haskamp. Nun müssen Sie über Treppen wieder ein bisschen aufsteigen zum Heckenweg,

Am Wegesrand

dann folgen Sie in Richtung Stadtmitte dem Marktweg, dem Parkweg zur Hüttenstraße und zur Dorfstraße, die Sie direkt zur ehemaligen St.-Martinuskirche, dem Hagener Wahrzeichen, führt. Nun sehen Sie schon das Rathaus.

Ehem. St.-Martinus-Kirche

Man kann die 4,1 Kilometer gut in einer Stunde schaffen und sich dann noch in der Kirche umsehen, die heute als Ausstellungs- und Veranstaltungsmöglichkeit genutzt wird.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.