Oesede, Am Hochholz, A4

Wanderparkplatz Am Hochholz (fürs Navi: Georgsmarienhütte, Am Musenberg / Waldstr.)

A4 (ca. 3,2 Kilometer, ¾ Std.)

Hochholz und Musenberg sind zwei Erhebungen im östlichen Teil des Iburger Waldes, die aber zu Georgsmarienhütte gehören. Sie werden von den beiden Wanderparkplätzen Am Musenberg an der Borgloher Straße im Süden und Am Hochholz nördlich der Hügel gut erschlossen.

GPSies - Oesede, Am Hochholz, A4Der Wanderparkplatz Am Hochholz liegt am östlichen Ende der Waldstraße, dort wo sie in die Straße Am Musenberg übergeht. Von hier aus startet der Rundweg A4. Allerdings wurden die alten Wanderkarten entfernt und statt der Wanderwege spricht man jetzt von Tracks und Trails. Der A4 hat es nicht auf die neuen Karten geschafft. Also verwenden Sie am besten die GPS-Daten für diesen kurzen Gang.

Wir gehen zunächst ein kurzes Stück über die Waldstraße in Richtung der Siedlung Kiffenbrink, aber schon an der Brücke biegen wir nach links in den Wald ab und folgen dem Bach. So lassen wir den kleinen Vossbrink zu unserer Linken liegen. Nach gut 150 Metern müssen wir den Hauptweg nach rechts verlassen, so dass wir an die südliche „Rückseite“ der Kiffenbrink-Siedlung gelangen. Am äußersten Zipfel der Besiedlung müssen wir uns noch einmal nach rechts wenden, so dass wir über einen Grasweg auf einen schönen Fachwerk-Kotten zugehen, der am oberen Ende der Straße Am Hochholz liegt. Direkt hinter dem Haus geht es links ab und den Berg hoch. Wenn man sich umdreht, kann man den Blick über den Süden des Stadtteils Oesede genießen.

Blick vom Waldrand des Hochholz nach Norden.
Blick vom Waldrand des Hochholz nach Norden.

Jetzt müssen wir über eine mäßige Steigung zum Gipfel des Hochholz (260 m) hinauf. A4 führt nicht genau über den Gipfel, sondern umrundet ihn auf der östlichen Seiten. Das ist auch gut so, denn obwohl die Hügelspitze dazwischen ist, hört man schon hier sehr deutlich die Geräusche der B51. Wenn der Nadelwald es zulässt, hat man nach links über das Tal des Breenbachs hinweg einen schönen Blick auf den imposanten Musenberg.

Man geht noch etwas auf der Südseite des Hochholz und kann gut erkennen, wie der Weg schnurgerade in den Hang „hineingeschnitten“ wurde. Dann macht der Rundwanderweg A4 einen scharfen Linksknick und man kann auf gut ausgebautem Forstweg in östlicher Richtung spazieren. Dabei geht es beständig leicht bergab. An zwei Waldkreuzungen muss man auf die Markierung achten. Der Weg wendet sich schließlich nach Norden und man erreicht ein einsam gelegenes Waldgehöft. Von hier aus führt uns A4 an der landwirtschaftlich genutzten Lichtung Im Ungelpot entlang (noch einmal schöner Blick zum Musenberg) über einen als Fahrweg ausgeführten Hohlweg zu dem Wanderparkplatz Am Hochholz. Es wird ungefähr eine Dreiviertelstunde seit dem Start vergangen sein.


Auf dieser kurzen Strecke gibt es keine Einkehrmöglichkeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: