Häger, 3 „Zur Landwehr – Sirwinkel – Modellflugplatz“

Wanderparkplatz Häger (fürs Navi: Werther, Engerstr. 123)

Rundwanderweg 3 „Zur Landwehr – Sirwinkel – Modellflugplatz“ (ca. 8 km)

Wer in der Stadt Werther wandern will, denkt wahrscheinlich zuerst an den Höhenzug des Teutoburger Waldes. Aber auch im sanft-hügeligen Ortsteil Häger kann man sehr schöne Runden drehen. Der Heimatverein Häger hat einen zentralen Wanderparkplatz in der Ortsmitte angelegt, an dem auch eine etwas betagte Wanderkarte steht. Aktuellere Informationen und eine bessere Karte gibt es im Internet: Heimatverein Häger.

GPSies - Häger, 3 „Zur Landwehr – Sirwinkel – Modellflugplatz“Der Rundwanderweg 3 dreht eine Runde von 8 Kilometern im Grenzgebiet zwischen Häger und Schröttinghausen, also zwischen Werther und Bielefeld. Wenn man zügig unterwegs ist, kann man die Strecke in eineinhalb Stunden schaffen.

Wir beginnen auf dem Wanderparkplatz Häger am Gasthof Weinhorst. Über die Engerstraße gelangen wir zur kleine Straße Zur Landwehr. Sie führt uns aus dem geschlossenen Siedlungsgebiet hinaus ins freie Feld.

Hinaus ins Freie: Zur Landwehr
Hinaus ins Freie: Zur Landwehr

Nach einem guten Kilometer endet der Asphalt und wir gehen hinunter in das hier bewaldete Siek des Beckendorfer Mühlenbachs. Wir sind jetzt in einem Dreiländereck, denn hier treffen nicht nur die Gemeinden Werther, Bielefeld und Spenge aufeinander, sondern mit ihnen auch die Kreise Gütersloh und Herford und die kreisfreie Großstadt.

Nahezu das gesamte Beckendorfer Mühlenbachtal inklusive der Seitensieke ist Naturschutzgebiet (BI-034). Nachdem wir den Bach überquert haben, steigen wir hinauf zur Bargholzstraße, die wir ebenfalls kreuzen. Ein Fußweg führt zwischen dem kleinen Fluss und einem Abbaugebiet in ein Waldstück hinein. An der nächsten Waldkreuzung biegt der Wanderweg 3 hinter dem Abbaugebiet nach links ab, umrundet ein großes Feld und führt durch den Waldstreifen wieder hinunter zum Beckendorfer Mühlenbach. Man kann aber auch geradeaus und weiter hinunter gehen. Dann bekommt man einen guten Eindruck und ein schönes Bild von den großen Grünlandflächen der Talsohle.

Grünland auf der Talsohle des Beckendorfer Mühlenbachtals. Rechts am Rand des Sieks verläuft der Bach.
Grünland auf der Talsohle des Beckendorfer Mühlenbachtals. Rechts am Rand des Sieks verläuft der Bach.

Schließlich kann man den Bach mithilfe einer Brücke wieder Richtung Westen überqueren. Hier verlassen wir das Flüsschen, das zum Schwarzbach weiterfließt. Man sieht schon die Giebel der Hofstellen Althoff und Pötting. Über den letztgenannten Hof führt der Weg zur Schröttinghauser Straße, der man nun ein kurzes Stück nach Westen folgt. Schon in der nächsten Rechtskurve der Landesstraße gehen wir geradeaus weiter. Hier sind wir im Sirwinkel, der gerade noch zum Bielefelder Stadtgebiet gehört. Über das Sträßchen Ockhorst verlassen wir die Siedlung und auch Bielefeld und gehen hinunter zur Wertherschen Jöllenbecker Straße. Beim Gehen können wir einen sehr schönen Blick auf den imposanten Hauptkamm des Teutoburger Waldes mit dem davor liegenden Städtchen Werther genießen.

Kurz bevor man die Kreisstraße erreicht, passiert man den ehemaligen Modellflugplatz, der noch im Namen des Wanderwegs 3 existiert. Das Gelände, auf dem der MFV Teutoflieger trainierte, musste 2014 aufgegeben werden und wurde zurückgebaut.

Über die Jöllenbecker Straße erreichen wir sofort einen Drubbel, der aus den alten Hofstellen Overbeck, Gehring, Johanning und Hagmeister besteht. Der Wanderweg biegt hier an einer Kreuzung nach Norden in die Holzstraße ab. Das ist ein irreführender Straßenname, da der Weg nicht in einen Wald oder Ähnliches führt, sondern ganz im Gegenteil über die große, freie Fläche des Schröttinghauser Esch. Auch beim sanften Aufsteigen sollte man sich ein paar Mal umdrehen, um den Blick auf den „Teuto“ zu genießen.

Werther vor dem Teutoburger Wald
Werther vor dem Teutoburger Wald

Am Sportplatz mit dem Kunstrasen – auch Oberwelland-Park genannt – erreicht man wieder die Schröttinghauser Straße, der man nach links folgt. Über die Straße Auf der Bleeke erreichen wir die kleine evangelische Kirche von Häger. Dann geht es nach links zum Wanderparkplatz Häger an der Engerstraße, an dem günstigerweise auch der Gasthof Weinhorst liegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.