Göttingerode, Café Goldberg, Kästeklippentour

Wanderparkplatz Café Goldberg (fürs Navi: Bad Harzburg, Am Stadtstieg 14)

Rundwanderweg Kästeklippentour (ca. 11,5 Kilometer)

Die Kästeklippentour ist eine typische Rundwanderung im Harz: viel Wald, tolle Aussichten, markante Felsen, einige Anstiege usw. Der Weg ist gut markiert mit dem „Alten vom Berge“, einer auffälligen Gesteinsformation der Kästeklippen, die tatsächlich einem (griesgrämigen) alten Mann sehr ähnlich sieht.

Vom Café Goldberg in Bad Harzburg-Göttingerode führt der Weg bergauf durch das Gläsekental. Neben dem Weg plätschert der Gläsekentalbach, den man schließlich bei einer Bank überquert. Wir biegen hier nach links ab und folgen dem Quarzbruchweg zur Kästestraße. Man kann dem asphaltierten Sträßchen folgen, es macht aber mehr Spaß sich auf den Pfaden der Kästeklippentour zu halten, die neben der Straße entlangführen.

Schließlich erreicht man die Kästeklippen mit dem Alten vom Berge. Die Felsen gehören zu der Gipfelregion des Huthbergs (605 m). Man hat eine schöne Aussicht in das Okertal.

04/2016
Der Alte vom Berge in den Kästeklippen

Dass die Kästeklippen bei Wanderern so beliebt sind, liegt aber auch am Kästehaus, einer urigen Berggaststätte. Hier gibt es den Stempel Nr. 118 für die Harzer Wandernadel. Passenderweise befindet sich die Einkehrmöglichkeit ziemlich genau in der Mitte unserer Wandertour. Sehr lobenswert: Auf der Internetseite der Gaststätte kann man auch einen Flyer herunterladen, der auf der Rückseite eine Karte mit der Kästeklippentour enthält.

Der Rückweg nach Bad Harzburg führt über den Steinbrecherweg zunächst relativ eben zum Rosendreieck, einer größeren Wegekreuzung. Hier biegen wir rechts ab in die Goldbergstraße, die uns zur Goldberghütte führt. Hier biegen wir links ab, bleiben so auf dem Hauptweg. An der nächsten Abzweigung aber verlassen wir die Goldbergstraße nach rechts über einen kleinen Pfad, der uns hinunter in das Schlackental führt. Sobald wir wieder auf einem größen Weg ankommen, dem Schlackenweg, biegen wir nach links ab.

In der nächsten scharfen Rechtskurve der Forststraße nehmen wir den Pfad geradeaus, der uns am Schlackentalbach entlang bergrunter führt. Für mich ist dies der schönste Wegabschnitt, ein naturbelassener Fußweg immer am Wasser entlang. Am nächsten etwas größeren Weg biegen wir links ein und kommen so hinunter zum Ausgangspunkt, dem Café Goldberg. Hier kann man noch einmal die Aussicht auf Teile von Bad Harzburg betrachten. Man kann aber auch im Gasthof noch ein schönes Stück Kuchen genießen.

Die Kästeklippentour ist vom Deutschen Wanderinstitut als Premium-Wanderweg klassifiziert. So gibt es auch im Internet genug Material zu dieser Rundtour. Trotzdem hier meine Karte:

Und falls Sie nicht die Kästeklippentour, sondern eine andere Harzwanderung suchen, können Sie mal hier schauen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.