Werther (Westf.), Teutoburger-Wald-Weg, Ravensberger Lichtlandschaften in Ober-Isingdorf, Nördliche Route

Wanderparkplatz Teutoburger-Wald-Weg (fürs Navi: Teutoburger-Wald-Weg 8)

Rundwanderweg Ravensberger Lichtlandschaften in Ober-Isingdorf, Nördliche Route (ca. 6,4 km; ca. 1½ Std.)

Das Projekt der Ravensberger Lichtlandschaften in Ober Isingdorf hatte oder hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Ravensberger Hügelland artenreiche Grünlandflächen, Säume und Waldränder zu entwickeln. In diesem Zusammenhang entstanden auch zwei Rundwanderwege, ein nördlicher und ein südlicher. Natürlich kann man auch gut beide Routen zusammen abwandern und natürlich bietet es sich an, nicht gerade die Zeit der Vegetationsruhe zu nutzen. Ich habe es aber gemacht, da ich gerade in Werther war, werde aber später im Jahr noch einmal wiederkommen.

GPSies - Werther (Westf.), Teutoburger-Wald-Weg, Ravensberger Lichtlandschaften in Ober-Isingdorf, Nördliche RouteAm Wanderparkplatz Teutoburger-Wald-Weg am Sportplatz in Werther gibt eine Tafel Informationen über die bearbeiteten Flächen am Rundweg. Dieser Weg führt hinter den Häusern zum Schwarzbach und an diesem entlang mit dem Rundwanderweg A4 in südlicher Richtung. Zwischen dem Weg und dem Hof Venghaus befinden sich auch die gewaltigen Hochwasserschutzbecken, um die es in Werther viele Diskussionen gab.

Schöner Januar-Blick über Ober-Isingdorf

An Bach und Waldrand entlang gibt es schöne Ausblicke auf die gegenüberliegende Hügelkette des Teutoburger Waldes. Schließlich erreicht man den Isingdorfer Weg und biegt durch den Geländeeinschnitt nach rechts ab. Es geht aber gleich wieder nach links in die Sackgasse Auf dem Klei. Das Sträßchen verlässt man in dessen Rechtskurve, um auf einem schönen Trampelpfad durch den Wald zum Schulweg zu gehen. Man spaziert durch den Kloster genannten Teil der Isingdorfer Gemarkung. So kommt man wieder auf den Isingdorfer Weg und über den zum Wanderparkplatz Bergfrieden. Hier kann man das Restaurant oder den Biergarten nutzen. Wenn man den Rundweg hier beginnt, ist das natürlich auch eine gute Einkehrmöglichkeit am Ende der Tour.

Vom Restaurant und Hotel Bergfrieden geht es auf dem Waldweg Am Hengeberg wieder zurück in Richtung Werther. Man bleibt dabei immer oben am Waldrand auf der Trasse des noch recht neuen Genießerwegs. Auch der aus Bielefeld kommende Wanderweg ◊ 10 „Ratsgymnasium – Werther“ führt hier entlang. Der Blick über Werther in das dem Teuto vorgelagerte Land mit seinen großen Höfen ist sehr schön. Die großen ins Auge fallenden Hofstellen sind Schierenbeck und Struck. Schließlich verlässt man den Waldrand, spaziert also in den Wald hinein und erreicht die Arminiusquelle. Hier wurde für den Weg für Genießer die Station „Riechen“ angelegt.

Hinter der prächtig eingefassten Quelle geht es rechts hinunter. Man ist jetzt schon auf dem Teutoburger-Wald-Weg und über eine Weihnachtsbaumkultur hinweg kann man das Städtchen Werther erblicken. Der Teutoburger-Wald-Weg führt uns an der alten Fabrik „Jörgens und Voerkel“ und dem Hof Venghaus vorbei zum Ausgangspunkt am Sportplatz zurück. Schließlich stellt man fest, dass die lichtdurchflutete Isingdorfer Hügellandschaft auch in der kalten Jahreszeit eine Tour lohnt.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: