Wellingholzhausen, Am Beutling, Baumlehrpfad

Wanderparkplatz Am Beutling (fürs Navi: Melle, Beutlingsallee 41)

Rundwanderweg Baumlehrpfad (ca. 2 km; ca. ½ Std. plus Informationszeit)

GPSies - Wellingholzhausen, Am Beutling, BaumlehrpfadPünktlich zu Melles 850-jährigen Jubiläum 2019 hat der Heimat- und Verschönerungsverein Wellingholzhausen in seiner „guten Stube“ am Beutling einen Waldlehrpfad eingerichtet.

Informationstafeln am Baumlehrpfad

Auf einer Strecke von ca. zwei Kilometern über und um den „Wellinger Hausberg“ kann man sich über 30 wichtige Baumarten informieren. Zu jedem Baum gibt es eine eigene Station. Die Stellen enthalten die wichtigsten Angaben zu der jeweiligen Pflanze in Text und Bild. Über einen QR-Code kann man sich weitere Informationen beschaffen.

Von Station zu Station folgt der Spaziergänger den grünen Pfeilen. So kann man die gut 30 Minuten an der frischen Luft mit interessanten und unterhaltsamen Informationen aus der Biologie verbinden, wodurch die Runde natürlich länger dauert.

Vom Wanderparkplatz Am Beutling (Aussicht siehe Artikelbild oben) geht es direkt in den Wald. Eine Trinkwassergewinnungsanlage lässt man rechts liegen. Kurz dahinter geht man über einen kurzen Pfad hinunter zum eigentlich Hauptweg, der von der Hasestraße aus hinaufkommt. Am östlichen Hang des Beutlings geht es nach Süden. An einer Lichtung kann man weit über die Streusiedlung von Kerßenbrock blicken.

Schließlich beginnt der Baumlehrpfad etwas kräftiger anzusteigen und man erreicht südlich des Beutlings einen Abzweig. Hier geht es rechts ab direkt zum Aussichtsturm und den Rastanlagen auf 220 m Höhe. Unterwegs sind nicht nur eine Menge Informationsschilder des Waldlehrpfads, sondern auch die historisch interessanten Schneitelbuchen. Da sie immer wieder auf den Stock gesetzt wurden, trieben sie vielfältig aus. Bis heute zeigen sie an, dass die Wellinger Bauern hier oben früher Holz geschlagen haben.

Beutlingsturm

Hinter dem Aussichtsturm geht es recht steil hinunter zum Gasthaus Zum Beutling mit seiner tollen Terrasse. Wenn man dort nicht einkehrt, erreicht man – nachdem man das obere Ende der Beutlingsallee passierte – kurze Zeit später den Ausgangspunkt.

Der gesamte Beutling ist ein schon recht altes Naturschutzgebiet (von 1937).

Auch in diesen Büchern taucht der Wellingholzhausener Beutling auf:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.