Tourist Info Bad Rothenfelde / Kurgarten, Nr. 8 „Ausgedehnter Spaziergang“

Wanderparkplatz Tourist Info Bad Rothenfelde / Kurgarten (fürs Navi: Am Kurpark 12)

Rundwanderweg Nr. 8 „Ausgedehnter Spaziergang“

Der Rundweg Nr. 8 gehört zu den alten Rothenfelder Rundwegen, die leider nicht mehr betreut werden. Mit gutem Auge findet man aber unterwegs noch die weiße Acht, die allerdings so langsam verschwindet. Nr. 8 ist auch nicht nur umbenannt worden, obwohl der neue „Rundweg Bismarck“ viel von ihm übernommen hat. Es spricht aber nichts gegen die alten Wanderwege und mit den GPS-Daten von WandererMartin findet man auch den richtigen Weg.

Der alte Rundweg Nr. 8, der auf den alten Bad Rothenfelder Wanderkarten den passenden Beinamen „Ausgedehnter Spaziergang“ hatte, macht seinem Namen alle Ehre, denn er dreht wirklich eine Acht im Ort und auf dem Kleinen Berg. Der Knotenpunkt ist dabei der Wanderparkplatz Kleiner Stern / Parkstraße / Weidtmanshof. Am besten startet man aber direkt am Kurgarten bzw. an der Tourist Info an der Saline.

Es geht zunächst durch den Ort bergauf. Über die Straßen Am Kurpark, Waldstraße und Parkstraße erreicht man den Weidtmanshof (mit nur einem n). Öfters kann man dabei die wirklich schönen, alten Gebäude in Bad Rothenfelde bewundern. Im Weidtmanshof findet diese Bewunderungstour dann ihren Höhepunkt. Herrlich, wie das ehemalige Kurhaus des Bochumer Allgemeinen Knappshaftsvereins für Heilverfahren, benannt nach dem Vorsitzenden der Reichsknappschaft Dr. Weidtman, auf der Kuppe und zwischen Wald und Fernsicht liegt!

Hinter dem Weidtmanshof, heute Sitz der Heristo AG, einem sehr großen Lebensmittelkonzern, geht es hinauf zur Schutzhütte Adelenblick, benannt nach der Ehefrau von Dr. Weidtman, und weiter über den Kleinen Berg in Richtung Aussichtsturm Am Lüdenstein. Dabei nehmen wir nicht den direkten Weg wie viele andere Wanderwege, sondern biegen vor dem Turm noch einmal rechts ab, so dass wir uns dem Aussichtsturm dann quasi von hinten nähern.

Der Aussichtsturm auf dem Lüdenstein im trüben Januargrau

Der 23 Meter hohe Betonturm auf dem Lüdenstein ist keine Schönheit, aber er bietet eine tolle Fernsicht über Münsterland und Osnabrücker Bergland.

Und so sieht es von oben aus: Blick nach Norden Richtung Hilter

Nachdem man sich dort oben genug umgesehen hat, geht es im Bogen wieder auf den Rückweg nach Osten. Dabei sieht man zur Rechten die Bismarckhütte, kommt aber nicht direkt vorbei. Schließlich erreichen wir wieder den Weidtmanshof und den Knotenpunkt unserer Acht.

Nun gehen wir aber nicht über die Parkstraße hinunter in den Ort, sondern zunächst südlich über den WP Weidtmanshof und die Kreuzung Kleiner Stern links ab zur Brunnenstraße. Am Wittekindssprudel vorbei erreichen wir wieder das Haus des Gastes und die Tourist Info Bad Rothenfelde, wo man im Café in Moll noch Kaffee und Kuchen genießen kann.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: