Personenfähre Würgassen, Weser-Skywalk und Hannoversche Klippen bei Würgassen. Schweben über Fels und Wasser

Wanderparkplatz Personenfähre Würgassen (fürs Navi: Beverungen, gegenüber Würrigser Str. 2)

Rundwanderweg „Weser-Skywalk und Hannoversche Klippen bei Würgassen. Schweben über Fels und Wasser“ (ca. 4,5 km; ca. 1½ Std. plus Pausen)

outdooractive indexDer Name dieses Wanderwegs mit dem poetischen Untertitel steht auf den Wanderkarten, die mit ihren Informationen den Spaziergang begleiten. Der Weg über die Hannoverschen Klippen ist ein Klassiker, besonders seitdem auf der östlichsten Klippe der Weser-Skywalk errichtet wurde, der die Aussicht ins Wesertal noch einmal verbesserte. Man kann auch oben auf dem Wanderparkplatz Weser-Skywalk parken, aber wenn man sich ein bisschen die Beine vertreten will, ist es besser, wenn man an der Personenfähre Würgassen startet.

Von der Weser weg führt der Weg an den Einkehrmöglichkeiten Alte Linde und Forsthof, die man sich schon einmal für das Ende der Tour merken kann, vorbei. Hinter dem Forsthof geht es rechts in den Alten Postweg. Man geht ab hier genau auf der Landesgrenze Nordrhein-Westfalen / Niedersachsen, die Hannoverschen Klippen gehören also zu NRW – gehörten früher aber zum Königreich Hannover (da hießen sie aber noch Würrigser Klippen). Der Steinbruch zur Linken zeigt, dass der Rote Wesersandstein noch immer abgebaut wird.

Auf dem Holzweg unterwegs zum Weser-Skywalk

Bald verlässt man das Sträßchen nach rechts und wechselt auf einen wunderschönen Pfad durch einen sehr natürlich anmutenden Wald von mächtigen Buchen und Eichen, aber auch auffallend viel Totholz. Diverse Stationen unterwegs informieren zum Thema Holz, weswegen dieser Weg wohl auch Holzweg heißt. Man befindet sich hier in dem Naturschutzgebiet Hannoversche Klippen.

Schließlich erreicht man in der Nähe den Abstecher zum Weser-Skywalk. Diese Aussichtsplattform hat eine eigene Internetpräsenz mit vielen weiteren Informationen und schönen Bildern, auch einem Video. Wenn man sich an der Aussicht satt gesehen hat, geht es wieder zurück zum Hauptweg. Von hier geht es über die sehr schön angelegte Treppenanlage des Klippensteigs hinunter zum Fuß der Felsen.

Farbenspiel im Oktober: Blick vom Weser-Skywalk Richtung Würgassen

Man überquert wie in Würgassen die Gleise der Sollingbahn und erreicht den Weserradweg. Über den geht es zurück zum Ausgangspunkt, die Weser zur Linken, Bad Karlshafen im Rücken. Viele Bänke laden zum Ausruhen ein, wobei man den Blick auf Würgassen und das gegenüber liegende Herstelle, auch ein Beverunger Ortsteil genießen kann.

Wegen der vielen Informations-, Rast- und Aussichtsmöglichkeiten haben wir wesentlich länger „gebraucht“ als die veranschlagten 1½ Stunden.

Chris Bergmann beschreibt in seinem Bruckmann-Wanderführer eine ähnliche Route am Weser-Skywalk mit vielen weiteren Informationen, aber deutlich weiter: