JH Silberborn, Lebensraumroute Mecklenbruch, kleine Runde

Wanderparkplatz JH Silberborn (fürs Navi: Holzminden, Schießhäuser Str. 4)

Rundwanderweg Lebensraumroute Mecklenbruch, kleine Runde (ca. 4,2 km, ca. 1 Std.)

Mitten im Naturpark Solling-Vogler im Weserbergland befindet sich die Holzmindener Ortschaft Silberborn. Die ist vor allem bekannt für das (!) Mecklenbruch, ein großes Hochmoor und Naturschutzgebiet. Dass es sich hier im Hochsolling auch gut wandern lässt, versteht sich von selbst. Kleine Wanderwege, die die speziellen Eigenarten des Moores in das Blickfeld rücken, sind die Lebensraumrouten Mecklenbruch, von denen es eine kleine und eine große Runde gibt – hier wird die kleine beschrieben.

GPSies - JH Silberborn, Lebensraumroute Mecklenbruch, kleine RundeWir starten am Wanderparkplatz JH Silberborn, der sich an der Kreuzung Holzmindener Straße und Schießhäuser Straße befindet, also zwischen der Jugendherberge im Norden und dem nach vielen Übernachtungen hochgeschätzten Jugendfreizeitheim Silberborn (unfassbar, dass diese Institution des Kreises Northeim, in der tausende von Kindern und Jugendliche über die Jahre den Hochsolling, die Natur und die Gemeinschaft schätzen lernten, Ende 2018 geschlossen werden soll).

Vom Wanderparkplatz geht es über die kleine Schießhäuser Straße nach Norden, also zu Jugendherberge und Kletterpark. Vor dem TreeRock-Abenteuerpark geht es rechts in den Wald und der Weg teilt sich. Wir nehmen die linke Variante und gehen noch etwas durch den Wald, der allerdings schnell lichter wird, um so mehr wir uns dem Hochmoor nähern.

Im Mecklenbruch am  Aussichtsturms

Zunächst geht es über einige Brückchen und dann über einen richtigen Holzsteg. Hier ist nicht der Platz, die Besonderheiten dieses gefährdeten Lebensraums herauszuarbeiten. Informationstafeln unterwegs lehren die Leser, das Moor zu schätzen. Schließlich erreicht man an einem kleinen Moorsee einen Aussichtsturm, mit dessen Hilfe man die urtümliche Landschaft richtig genießen kann.

Am Ende des Stegs erreicht man nach Überquerung der kleinen Holzminde wieder einen Schotterweg, auf den wir nach Süden einbiegen. Am nächsten Abzweig biegen wir aber wieder rechts ab und gehen in einer schönen, kleinen Allee zurück zur Holzminde und dann hinauf zum Kletterpark. Dabei haben wir den Campingplatz Silberborn zu unserer Rechten. Vorbei an den großzügigen Sportanlagen der JH erreichen wir wieder die Schießhäuser Straße und so den Wanderparkplatz JH Silberborn. Man kann hier bequem nach einer Stunde wieder ankommen, man kann sich im Moor aber auch viel mehr Zeit lassen.

Die große Runde der Lebensraumroute Mecklenbruch führt auch auf dem Holzsteg am Aussichtsturm vorbei, dreht dann aber noch eine Runde um den nördlichen Teil des Moors.

Die Lebensraumrouten Mecklenbruch sind wie viele andere Wanderwege auch in dieser Karte eingezeichnet.

 

Und auch in diesem Bruckmann-Wanderführer gibt es eine (deutlich längere) Tour durch das „Hochmoor im Solling“.