Oberstdorf, Bergstation Höfatsblick der Nebelhornbahn, Zum Seealpsee

Startpunkt Bergstation Höfatsblick der Nebelhornbahn (fürs Navi: Talstation Oberstdorf, Nebelhornstr. 67)

Zum Seealpsee und zurück (ca. 5,8 km; ca. 2¼ Std. Gehzeit; ca. 370 Höhenmeter ↑↓)

Der Seealpsee ist ein wunderschöner Hochgebirgssee über Oberstdorf. Man kann ihn mit der Nebelhornbahn und einer kleinen Wanderung erreichen. Dazu muss man die Nebelhornbahn an der Station Höfatsblick verlassen. Das ist die zweite Station der Bahn, sie liegt auf 1932 Meter Höhe. Die erste Sektion endet an der Station Seealpe auf 1280 Metern.

Direkt an der Seilbahn-Station befindet sich das Edmund-Probst-Haus, eine Übernachtungsmöglichkeit des DAV. An der Bergstation des Skiliftes Sonngehrenbahn und der Gaißalpe vorbei kommt man auf den Wanderweg.

Der Weg 4, auch Höfatsweg genannt, führt zunächst auf den Zeigersattel (ca. 1920 m). Normalerweise hat man hier eine grandiose Aussicht auf den Hauptkamm der Allgäuer Alpen, die Höfats usw., aber das Nebelhorn macht seinem Namen auch oft alle Ehre, so dass die Sicht eingeschränkt ist.

Vom Zeigersattel geht es nun über den Weg 4a hinunter zum faszinierenden Seealpsee, den man des Öfteren im Blick hat. Dabei durchquert man die Weidegründe der Hinteren Seealpe, oft auch im Hochsommer noch mit kleineren Schneefeldern, und passiert schließlich auch diese Alpe. Ein Bilderbuchpanorama mit dem grünschimmernden See ist ständiger Wegbegleiter.

Die Hintere Seealpe vor dem Seealpsee. Über die Seewände zieht der Nebel herauf.

Nun ist es nicht mehr weit, bis man das Seeufer erreicht. Jetzt erst wird deutlich, wie groß der See ist. Nachdem man sich unten am Wasser genug umgesehen hat, geht man auf demselben Weg wieder zurück. Man sollte auch einen Blick für die vielfältige Pflanzenwelt der feuchten Bergwiesen haben.

Alles da!
Wiesen, Blumen, Berge und der Seealpsee

Die Hintere Seealpe bietet sich als Einkehrmöglichkeit beim Aufstieg an. Hinter dem Zeigersattel nehmen wir diesmal nicht den Weg am Edmund-Probst-Haus vorbei, sondern machen noch einen Schlenker am Skilift Koblatbahn vorbei und erreichen die Bergstation Höfatsblick der Nebelhornbahn von Norden. Hier gibt es noch das Nebelhorn Marktrestaurant und die Panoramabar Gemsnest.

Wenn man das entsprechende Ticket hat, kann man auch noch hoch zum Nebelhorn-Gipfel fahren und dort eine Panoramatour drehen, bzw. den bekannten 400-Gipfel-Blick genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: